Compañía Flamenca

ANTONIO ANDRADE

Wer sind wir

Wir sind die Flamenco-Compagnie Antonio Andrade, eine renommierte Gruppe von Künstlern, die die Leidenschaft und Schönheit des Flamenco auf die Bühne bringt. Mit unserer jahrelangen Erfahrung und unserem Engagement für die Kunst des Flamenco bieten wir unvergessliche und mitreißende Vorstellungen für unser Publikum. 

Die Flamenco-Compagnie Antonio Andrade hat mit ihrer Leidenschaft und ihrem Können zahlreiche renommierte Theater weltweit beeindruckt. Hier sind einige Beispiele:

  • Adelaide Her Majesty Theatre (Australien)
  • Deutsche Oper Berlin (Deutschland)
  • Alte Oper Frankfurt (Deutschland)
  • Prinzregententheater München (Deutschland)
  • Philharmonie Warschau (Polen)
  • Konzerthaus Wien (Österreich)
  • Teatro Ariston San Remo (Italien)
  • Joyce Theatre New York (USA)
  • Fox Theatre Atlanta (USA)
  • Lensic Theatre Santa Fe (USA)
  • International Forum Tokio (Japan)
  • Granship Daichi Shizuoka (Japan)
  • Shanghai Oriental Art Center (China)
  • Pekín Mei Lang Fan Gran Opera (China)
  • Royal Opera of Muscat (Oman)
  • Real Alcazar de Sevilla (Spain) 
  • Teatro Cervantes Málaga (Spain)

Und viele weitere Länder, darunter Panama, Türkei, Marokko, Syrien, Kanada.

Unsere Aufführungen zeichnen sich durch die Virtuosität unserer Tänzer, die Leidenschaft unserer Sänger und die Meisterschaft unserer Gitarristen aus. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Flamenco mit der Compagnie Antonio Andrade.


Was machen wir

Als Flamenco-Compagnie Antonio Andrade sind wir darauf spezialisiert, ein breites Spektrum von Shows in unterschiedlichsten Formaten zu präsentieren: von einem Gitarren-Solo-Programm bis zu 25 - köpfigen Complagnie auf der Bühne. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, die Wurzeln und die Tradition des Flamenco zu bewahren, während wir gleichzeitig neue Wege erkunden und die Grenzen dieses faszinierenden Kunstform erweitern. Durch die Kombination von traditionellen Elementen mit zeitgenössischen Einflüssen schaffen wir einzigartige und mitreißende Erlebnisse für unser Publikum, die die Vielfalt und die Magie des Flamenco in all seinen Facetten zum Ausdruck bringen. Unsere Shows sind ein Fest für die Sinne, das die Zuschauer auf eine emotionale Reise durch die Welt des Flamenco mitnimmt und sie tief in die Leidenschaft und die Intensität dieser faszinierenden Kunstform eintauchen lässt.


Tours 2024

COLOURS OF FLAMENCO

Antonio Andrade Quartett

FLAMENCO: die Farben Andalusiens auf den Weltbühnen 

"Colours of Flamenco: Die Farben Andalusiens auf den Weltbühnen" ist eine fesselnde Darstellung der reichen kulturellen Tradition des Flamenco, die in Andalusien ihren Ursprung hat. Diese Kunstform, geprägt von der Folklore der Region, ist das Ergebnis einer faszinierenden Fusion verschiedener kultureller Einflüsse, darunter die arabische, jüdische, christliche und die der andalusischen Zigeuner.Im Laufe der Zeit hat der Flamenco durch die Begegnung mit anderen Kulturen und Musikstilen wie der Musik aus Südamerika und dem Jazz eine bemerkenswerte Entwicklung erfahren. Diese vielschichtige Symbiose hat den Flamenco zu einem der herausragendsten und faszinierendsten Musikstile der Weltmusik und Musikgeschichte gemacht."Colours of Flamenco" lädt das Publikum ein, in die lebendige Welt des Flamenco einzutauchen, indem es die intensiven Emotionen, die kraftvollen Rhythmen und die virtuosen Darbietungen von Tänzern, Sängern und Gitarristen präsentiert. Diese mitreißende Vorstellung entführt die Zuschauer auf eine Reise durch die lebendige und pulsierende Kultur Andalusiens, die auf den Bühnen der Welt in all ihrer Pracht und Schönheit erstrahlt. 

Durch die Betonung der "Farben" des Flamenco im Titel wird also nicht nur auf die visuelle Ästhetik dieser Kunstform hingewiesen, sondern auch auf die reiche emotionale Palette und die kulturelle Vielfalt, die den Flamenco zu einem faszinierenden und einzigartigen Erlebnis machen.


.

In der Besetzung dieser Show sind zwei Gitarristen dabei. Sie spielen einige Stücke des Gitarren DUO von Antonio Andrade. Hier sind einige Beispiele.

ANTONIO ANDRADE

Antonio Andrade Andrade erblickte das Licht der Welt in La Puebla de Cazalla, nahe Sevilla. In der Umgebung seiner Familie tauchte er tief in die Kultur seiner Vorfahren, dem Flamenco, ein. Sein Onkel José Menese, eine lebende Legende des Flamencos, fungierte stets als leuchtendes Vorbild für ihn

Gemeinsam mit seinem Bruder Javier Andrade, der zugleich sein Manager und Produzent ist, gründete er die Compañía Flamenca Antonio Andrade und gestaltete das Gesicht des Flamencos mit wegweisenden Produktionen wie "Mi Andalucia", "Viva Sevilla", "Flamenco es mi vida", “Noches de Amor”, “Vaya con Dios”, “Bailando al Cante”, “Lluvia de Tierra”, “Flamenco Suite", "Mi Carmen Flamenca", “Torera” und "Flamenco meets Tango" entscheidend mit.

Unzählige Tourneen führten ihn durch alle 5 Kontinente. Von Europa (u.a. Deutsche Oper Berlin, Alte Oper Frankfurt, Prinzregententheater München, Philharmonie Warschau, Konzerthaus Wien, Teatro Ariston San Remo) über die USA (u.a. Joyce Theatre New York, Fox Theatre Atlanta, Lensic Theatre Santa Fe) bis nach Japan (u.a. International Forum Tokio, Granship Daichi Shizuoka), China (u.a. Shanghai Oriental Art Center und Pekín Mei Lang Fan Gran Opera), Russland sowie viele anderen Länder, wie Panama, Türkei, Marokko, Syrien, Kanada, Oman bis nach Australien. 

Darüber hinaus war er maßgeblich an Produktionen wie "Magneten" unter der Leitung von André Heller beteiligt und arbeitete mit renommierten Ensembles wie dem Music Ensemble of Benares (Indien) oder Maria Benitez Teatro Flamenco (USA) zusammen. Unter der Leitung von Cristina Hoyos und dem Dirigenten John Axelrod brachte er mit der "Real Orquesta Sinfónica de Sevilla" die Produktion “Homenage a Carmen” zu einer beeindruckenden Uraufführung in den Reales Alcázares von Sevilla.

Er ist Mitbegründer der weltweit ersten Flamenco Theatern – Teatro Flamenco Madrid, Teatro Flamenco Sevilla und Teatro Flamenco Málaga.  

URSULA MORENO

Úrsula Moreno, eine der emblematischsten und international bekanntesten Künstlerinnen aus Málaga, begann ihre Karriere nach Abschluss ihrer Studien in Tanz und Schauspiel am Real Conservatorio de Música y Danza de Málaga. Ihre Laufbahn führte sie auf alle fünf Kontinente, wobei sie Länder wie Mexiko, China, Thailand, die USA, Oman, Russland, Australien, Marokko, Indien, Singapur und ganz Europa eroberte.

Als Solistin und Choreografin der "Compañía Flamenca Antonio Andrade" kreierte sie erfolgreiche Produktionen wie "Noches de Amor", "Kathak Flamenco", "Vaya con Dios", "Bailando al Cante", "Lluvia de Tierra" (Premiere bei der V Bienal de Flamenco de Málaga) und "Tagoreando". Außerdem war sie Protagonistin in den Shows "Mi Carmen Flamenca", "Torera" und "Flamenco Suite". Unter der Regie von Cristina Hoyos und John Axelrod spielte sie die Rolle der Carmen im Projekt "Homenaje a Carmen" mit dem Real Orquesta Sinfónica de Sevilla. Ihr letztes Werk, "Flamenco meets Tango", wurde von der Royal Opera House of Muscat in Oman in Auftrag gegeben. Als Filmschauspielerin trat sie in den Filmen "La vida por encima" und "La llave" von Rafael Robles "Rafatal" auf.

Als Lehrerin und Koordinatorin der "Cursos Internacionales de La Puebla de Cazalla" (Sevilla), des "Centro Cultural & Flamenco Úrsula Moreno" und als Gastdozentin an Tanzschulen weltweit gibt sie ihr Wissen, ihre Motivation und Philosophie ihrer langen Karriere an die Liebhaber des Flamencos weiter.

Sie ist Mitbegründerin der Flamenco-Theater in Madrid und Sevilla, die sie zusammen mit Javier und Antonio Andrade geschaffen hat. Nun übernimmt sie die künstlerische Leitung des Teatro Flamenco Málaga, womit sich ihr größter beruflicher Traum erfüllt.


DAVID BASTIDAS

Flamenco Sänger, Produzent, Regisseur und multidisziplinärer Künstler. David wurde in Baza (Granada) geboren. Obwohl er aus der orthodoxesten Flamenco-Tradition stammt, orientiert er sich seit einigen Jahren an zeitgenössischen Wegen, die ihn zu einem der Vertreter des neuen Flamenco gemacht haben.Aufgrund seines Gesangs und seiner Vielseitigkeit arbeitet er in den großen Tablaos und Flamenco-Theatern des Landes wie dem Teatro Flamenco Madrid und dem Teatro Flamenco Sevilla sowie bei den prestigeträchtigsten Festivals und Shows: wie „QUEJIO“, Salvador Távoras erstem Film, „ALEGORIA“, in New York uraufgeführte Produktion von Víctor Bravo. Dank seiner multidisziplinären Einstellung wurde er einer der Protagonisten der Show „TACONES MANOLI“. Er hat mit Künstlern wie Israel Galván oder Niño de Elche zusammengearbeitet und ist regelmäßiger Gast bei großen Projekten, die ihn von der Gran Vía in Madrid bis zu den großen internationalen Theatern führen.„… wenn wir David definieren müssten, könnten wir nicht sagen, dass er nur ein Cantaor ist. Er ist ein Schauspieler mit einer kraftvollen und zerrissenen Stimme, als wäre er ein Flamenco-Tenor, David ist ein Performer und Orthodoxer, er bewegt seine Bata de Cola, dominiert die Bühne und durchdringt Ihr Herz, wenn er zulässt, dass seine Emotionen Ihre Erwartungen übernehmen und deine Seele selbst…“EL PAIS